US-Anleihen gehen etwas schwächer in den Handel

US-amerikanische Staatsanleihen sind am Mittwoch mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handel. Auch der New Yorker Aktienmarkt wird wenig verändert erwartet. Im weiteren Tagesverlauf könnten noch Daten zum Verkauf bestehender Häuser in den USA für Bewegung sorgen. Zuletzt waren Kennzahlen vom US-Immobilienmarkt mehrfach enttäuschend ausgefallen.
21.06.2017 14:59

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 25/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,35 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 28/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,77 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere fielen um 3/32 Punkte auf 101 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,17 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben 4/32 Punkte auf 105 5/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,75 Prozent./jkr/tos/fbr

(AWP)