US-Anleihen holen Vortagesverluste auf

US-Staatsanleihen haben am Freitag im späten Handel zugelegt. Sie machten damit die Verluste vom Vortag wieder wett, als solide Daten vom US-Arbeitsmarkt die Notierungen belastet hatten.
12.07.2019 21:02

Von neuen Inflationsdaten ging am Freitag dagegen kein Druck auf die Anleihen aus. Die Produzentenpreise waren im Juni etwas deutlicher gestiegen als erwartet. Die Erzeugerpreise fliessen in die Preisentwicklung auf Verbraucherebene ein, an der die US-Notenbank Fed ihre Geldpolitik ausrichtet.

Zweijährige Anleihen legten um 2/32 Punkte auf 99 19/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,84 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 6/32 Punkte auf 99 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,85 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen rückten um 10/32 Punkte auf 102 12/32 Punkte vor. Sie rentierten mit 2,10 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren stiegen um 18/32 Punkte auf 105 Punkte. Sie rentierten mit 2,63 Prozent./bek/he

(AWP)