US-Anleihen kaum verändert

US-Staatsanleihen sind am Donnerstag wenig verändert in den Handel gestartet. Ein etwas schwächer als erwartet ausgefallener Anstieg der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe konnte dem Handel keine nennenswerten Impulse geben.
26.10.2017 14:59

Auch jüngste Spekulationen um die künftige Führungsspitze der US-Notenbank Fed konnte die Kurse nicht bewegen. Laut einem Medienbericht kommen immer weniger Kandidaten für den künftigen Führungsposten infrage. Die amtierende Fed-Vorsitzende Janet Yellen habe keine Chance mehr auf eine weitere Amtszeit, berichtete das US-Magazin "Politico" mit Bezug auf eine nicht namentlich genannte Quelle. Demnach stehen nur noch der Notenbanker Jerome Powell sowie der renommierte Ökonom John Taylor in der engeren Wahl.

Zweijährige Anleihen verharrten auf 99 25/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,60 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen unverändert auf 99 24/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,05 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere verharrten auf 98 13/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,43 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben um 1/32 Punkte auf 96 5/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,94 Prozent./jkr/zb

(AWP)