US-Anleihen kaum verändert

US-Staatsanleihen haben sich am Donnerstag nur wenig bewegt. Zum Handelsauftakt konnten neue Daten vom US-Arbeitsmarkt die Kurse etwas stützen. In der vergangenen Woche war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe etwas stärker als erwartet gestiegen.
14.03.2019 14:23

Ein Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg, wonach ein Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping zur Beilegung des Handelsstreits frühestens im April stattfinden soll, konnte kaum bewegen. Bloomberg berief sich auf Informationen von Insidern. Zuvor war auf ein Treffen bereits im März spekuliert worden.

Zweijährige Anleihen verharrten auf 100 2/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,46 Prozent. Fünfjährige Papiere stiegen um 1/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,42 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gewannen 1/32 Punkte auf 100 2/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,61 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren legten um 3/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 3,01 Prozent./jkr/jsl/jha/

(AWP)