US-Anleihen: Kursgewinne von Langläufern schmelzen etwas ab

US-Staatsanleihen haben am Dienstag zugelegt. Die frühen Kursgewinne der als sicher geltenden, festverzinslichen Wertpapiere schmolzen allerdings am langen Ende etwas ab.
08.10.2019 21:23

Kurz vor weiteren Handelsgesprächen hat sich sich der Ton zwischen den USA und China wieder verschärft. Die Vereinigten Staaten hatten in der Nacht zum Dienstag wegen der "brutalen Unterdrückung" der muslimischen Minderheit der Uiguren 28 chinesische Regierungs- und Handelsorganisationen auf eine schwarze Liste gesetzt, darunter auch einige Technologiekonzerne. Für diese soll die Belieferung mit US-Produkten eingeschränkt werden. Die chinesische Führung kritisierte die Entscheidung der USA scharf und behielt sich Vergeltungsmassnahmen vor. Zudem waren die Erzeugerpreise in den USA im September unerwartet schwach gestiegen.

Zweijährige Anleihen stiegen um 2/32 Punkte auf 100 5/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,43 Prozent. Fünfjährige Anleihen kletterten um 6/32 Punkte auf 100 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,35 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere legten um 7/32 Punkte auf 100 26/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,53 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren kletterten um 4/32 Punkte auf 104 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,04 Prozent./gl/he

(AWP)