US-Anleihen: Kursgewinne zum Start

US-Staatsanleihen sind am Mittwoch mit Kursgewinnen in den Handel gegangen. Im Gegenzug gaben die Renditen nach. Händler sprachen einerseits von einer Gegenbewegung auf den Renditeanstieg am Vortag. Zum anderen wurde die Entwicklung mit ähnlichen Bewegungen in Europa erklärt. Dort sorgte ein Medienbericht für fallende Marktzinsen, demzufolge die Europäische Zentralbank (EZB) noch lange an ihrer sehr lockeren Geldpolitik festhalten werde. Jüngste Spekulationen auf eine perspektivische Zinsanhebung der EZB wurden damit ein Stück weit zunichte gemacht.
29.03.2017 15:30

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,28 Prozent. Fünfjährige Papiere erhöhten sich um 3/32 Punkte auf 99 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,95 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 5/32 Punkte auf 98 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,40 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gewannen 9/32 Punkte auf 99 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,00 Prozent./bgf/jsl/stb

(AWP)