US-Anleihen: Kursverluste bei Langläufern - Gemischter Arbeitsmarktbericht

Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Freitag in den längeren Laufzeiten zu Handelsbeginn gefallen. Kurzlaufende Anleihen bewegten sich wenig.
07.07.2017 15:05

Vom US-Arbeitsmarktbericht kamen gemischte Signale. Die Beschäftigungszahl legte im Juni mit 222 000 deutlich stärker zu als erwartet. Volkswirte hatten lediglich mit 178 000 neuen Stellen gerechnet. Die Stundenlöhne sind hingegen schwächer als erwartet gestiegen. Die US-Notenbank beobachtet die Lohnentwicklung genau, da sie eine Voraussetzung für steigende Verbraucherpreise ist. Erwartungen, dass die US-Notenbank mit Blick auf Leitzinserhöhungen vorsichtiger agieren wird, dürften nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) bestätigt werden.

Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 23/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,391 Prozent. Fünfjährige Anleihen stagnierten bei 99 3/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,937 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben um 3/32 Punkte auf 99 31/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,377 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren fielen um 13/32 Punkte auf 101 17/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,922 Prozent./jsl/bgf/stb

(AWP)