US-Anleihen: Kursverluste zu Handelsbeginn

Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Dienstag zu Handelsbeginn in den längeren Laufzeiten gefallen. Die insgesamt freundlichere Stimmung an den Finanzmärkten belastet die als sicher geltenden Staatsanleihen. Händler verwiesen auf besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus China. Zudem hellte sich in den USA der Frühindikator für die Region New York im September stärker als erwartet auf. Im weiteren Handelsverlauf stehen noch Daten zur Industrieproduktion an.
15.09.2020 15:10

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,137 Prozent. Fünfjährige Papiere stagnierten bei 99 28/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,269 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 3/32 Punkte auf 99 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,682 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren fielen um 13/32 Punkte auf 98 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,428 Prozent./jsl/bgf/men

(AWP)