US-Anleihen legen leicht zu

NEW YORK (awp international) - Die Kurse US-amerikanischer Staatsanleihen haben am Dienstag etwas zugelegt. Eine schwächer als erwartete Entwicklung bei den Einfuhrpreisen habe Inflationserwartungen etwas gedämpft und den Kursen dadurch Auftrieb gegeben, hiess es aus dem Handel. Die Preise für in die USA importierte Güter sind im November überraschend um 0,1 Prozent zurückgegangen. Analysten hatten eine Stagnation erwartet.
13.12.2016 15:12

Trotz der leichten Kursgewinne befinden sich die Renditen der Staatspapiere weiter auf relativ hohem Niveau. Am Montag war der Effektivzins zehnjähriger Treasuries erstmals seit Herbst 2014 über die Marke von 2,5 Prozent gestiegen. Händler begründeten den Zinsauftrieb mit den deutlich gestiegenen Ölpreisen, eine Folge der Einigung auf Produktionskürzungen zwischen dem Ölkartell Opec und anderen Förderstaaten vom Wochenende.

Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 23/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,14 Prozent. Fünfjährige Anleihen legten um 3/32 Punkte auf 99 14/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,87 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere gewannen 8/32 Punkte auf 96 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,44 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren kletterten um 16/32 Punkte auf 95 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,13 Prozent./tos/jkr/stb

(AWP)