US-Anleihen legen zu

US-Staatsanleihen sind am Freitag mit Kursgewinnen in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Kurz vor dem Wochenende kam es zu einer breitangelegten Kauflaune an den Rentenmärkten. Zuvor hatten bereits die Anleihekurse von Papieren aus der Eurozone zugelegt, während die Renditen zum Teil deutlich fielen.
13.07.2018 14:56

Neue Daten zur Preisentwicklung in den USA stützten die Kurse am amerikanischen Rentenmarkt. Im Juni waren die Preise für importierte Waren nicht so stark wie erwartet gestiegen. Im weiteren Tagesverlauf könnten noch Daten zur Konsumlaune der Amerikaner für neue Impulse sorgen.

Zweijährige Staatsanleihen verharrten auf 99 26/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,58 Prozent. Fünfjährige Anleihen legten um 1/32 Punkt auf 99 15/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,74 Prozent. Zehnjährige Anleihen gewannen 3/32 Punkte auf 100 10/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,83 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren stiegen um 8/32 Punkte auf 103 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,93 Prozent./jkr/tos/fba

(AWP)