US-Anleihen legen zu

Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Freitag im frühen Handel gestiegen. Enttäuschende Konjunkturdaten hätten für etwas Auftrieb gesorgt, hiess es von Marktbeobachtern. Im Februar war die Industrieproduktion in den USA um 0,1 Prozent im Monatsvergleich gestiegen und damit deutlich schwächer als am Markt erwartet worden war.
15.03.2019 14:38

Ausserdem hatte sich die Stimmung in den Industrieunternehmen in der Region New York im März überraschend eingetrübt. Der Empire-State-Index fiel um 5,1 Punkte auf 3,7 Zähler und damit auf den tiefsten Stand seit Mai 2017, also seit fast zwei Jahren.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,44 Prozent. Fünfjährige Papiere stiegen um 4/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,40 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gewannen 10/32 Punkte auf 100 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,53 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren legten um 21/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 3,01 Prozent./jkr/bgf/mis

(AWP)