US-Anleihen: Leichte Verluste vor Fed-Entscheidung

NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen sind am Mittwoch mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. Am Markt wurde dies mit der Aussicht auf eine freundliche Eröffnung der Aktienbörsen begründet. Zudem waren Stimmungsdaten aus der Industrie besser ausgefallen als erwartet. Der Empire-State-Index für die Region New York hatte einen deutlich Anstieg verzeichnet.
15.06.2016 15:26

Das Topereignis des Tages findet jedoch am Abend statt, wenn die US-Notenbank Fed ihre Zinsentscheidung bekannt gibt. Eine Fortsetzung der Ende 2015 eingeleiteten Wende wird nicht erwartet. Gründe sind eine Abkühlung am US-Arbeitsmarkt und die zuletzt gestiegene Wahrscheinlichkeit eines Ausscheidens Grossbritanniens aus der Europäischen Union. Eine Woche vor dem wichtigen EU-Referendum auf der Insel dürfte die Fed eine Zinsanhebung kaum wagen, lautet die Markteinschätzung.

Zweijährige Anleihen stagnierten bei 100 9/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,72 Prozent. Fünfjährige Papiere gaben 1/32 Punkte auf 101 3/32 Punkte ab. Sie rentierten mit 1,14 Prozent. Zehnjährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,62 Prozent. Richtungweisende dreissigjährige Anleihen fielen um 2/32 Punkte auf 101 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,42 Prozent./bgf/jkr/he

(AWP)