US-Anleihen: Leichte Verluste zu Handelsbeginn

NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen sind am Mittwoch mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen. Am Markt wurde dies mit der stabil erwarteten Börseneröffnung erklärt. In Europa legten die meisten Aktienindizes nach zwei schwachen Tagen zu. Amerikanische Konjunkturdaten zur Investitionsneigung der Unternehmen fielen durchwachsen aus.
28.09.2016 15:13

Im weiteren Verlauf richtet sich der Blick auf die US-Geldpolitik. Die Fed-Vorsitzende Janet Yellen wird vor einem Parlamentsausschuss über Aufsicht und Regulierung sprechen. Hinweise auf die geldpolitische Marschrichtung sind angesichts der Thematik eher unwahrscheinlich, aber nicht auszuschliessen. In Europa wird EZB-Chef Draghi dem Deutschen Bundestag seine Geldpolitik erläutern.

Zweijährige Anleihen stagnierten auf 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,74 Prozent. Fünfjährige Anleihen lagen ebenfalls unverändert auf 100 Punkten. Sie rentierten mit 1,12 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,56 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren verloren 4/32 Punkte auf 99 7/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,28 Prozent./bgf/jsl/stb

(AWP)