US-Anleihen leiden unter Rekordjagd an der Wall Street

NEW YORK (awp international) - Die Rekordjagd an der Wall Street hat die Kurse von US-Staatsanleihen am Montag teils deutlich belastet. Vor allem Papiere mit einer langen Laufzeit gerieten unter Druck, während der marktbreite amerikanische Aktienindex S&P 500 den höchsten Stand seiner Geschichte erreichte. Auch eine Versteigerung von Anleihen mit einer dreijährigen Laufzeit, die auf die geringste Nachfrage sei Jahren stiess, drückte bei den als sicher geltenden, festverzinslichen Wertpapieren auf die Notierungen. Im Gegenzug konnten sich die Renditen etwas von ihren historischen Tiefständen lösen.
11.07.2016 21:45

Zweijährige Anleihen fielen um 3/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte und rentierten mit 0,65 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 11/32 Punkte auf 100 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,02 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 20/32 Punkte auf 101 26/32 Punkte und rentierten mit 1,43 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren fielen um 1 1/32 Punkte auf 107 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,14 Prozent./gl/he

(AWP)