US-Anleihen mit längeren Laufzeiten legen nach Fed-Sitzung leicht zu

US-Anleihen mit langen Laufzeiten haben am Mittwoch im US-Handel nach der Fed-Sitzung leicht zugelegt. Bei Papieren mit kürzeren Laufzeiten gab es dagegen kaum Kursreaktionen auf die Aussagen der US-Notenbank. Diese hatte den Leitzins nicht verändert, hält sich aber die Möglichkeit einer Anhebung im Dezember offen. Alles in allem bewegten sich die Reaktionen des US-Bondmarktes in engen Grenzen.
01.11.2017 20:25

Wie die Federal Reserve am Mittwoch nach ihrer zweitägigen Zinssitzung mitteilte, liegt der Leitzins "Fed Funds Rate" nach wie vor in einer Spanne von 1,0 bis 1,25 Prozent. Analysten hatten mit dieser Entscheidung gerechnet. Zugleich gab sie sich zuversichtlich für die weitere konjunkturelle Entwicklung in den USA, was eine Zinsanhebung vor dem Jahreswechsel möglich erscheinen lässt.

Zweijährige Anleihen gaben um 1/32 Punkt auf 99 24/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,62 Prozent. Fünfjährige Anleihen stagnierten bei 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,02 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 2/32 Punkte auf 98 30/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,37 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren kletterten um 14/32 Punkte auf 97 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,86 Prozent./bek/he

(AWP)