US-Anleihen nach Trumps Abstimmungspleite gefragt

US-Staatsanleihen waren am Montag nach der Abstimmungspleite für US-Präsident Donald Trump vom Freitag gefragt. An der US-Börse sah es dagegen nach einer schwachen Eröffnung aus. Beobachter nannten als Grund das Scheitern Trumps, seine gross angekündigte Gesundheitsreform durch das Parlament zu bringen. Dies habe die Erfolgsaussichten anderer Initiativen wie der versprochenen Steuerreform verringert und die Nachfrage nach sicheren Anlagen erhöht. Marktbewegende Konjunkturdaten werden zum Wochenstart nicht erwartet.
27.03.2017 15:10

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,23 Prozent. Fünfjährige Papiere erhöhten sich um 7/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,89 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 15/32 Punkte auf 99 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,41 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gewannen 26/32 Punkte auf 100 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,97 Prozent./bgf/jsl/fbr

(AWP)