US-Anleihen: Renditen legen etwas zu

NEW YORK (awp international) - Am amerikanischen Anleihemarkt hat die Rekordjagd der vergangenen Tage eine Pause eingelegt. Am Donnerstag gingen die Kurse leicht zurück. Im Gegenzug stiegen die Renditen - von rekordniedrigem Niveau aus - leicht an. In den vergangenen Tagen hatte die Flucht vieler Anleger in sichere Häfen die US-Marktzinsen ein ums andere Mal auf neue historische Tiefstände gedrückt. Am Donnerstag sorgte die insgesamt bessere Börsenstimmung für eine Gegenbewegung.
07.07.2016 21:17

Am amerikanischen Anleihemarkt haben die Renditen am Donnerstag etwas zugelegt. Zweijährige Anleihen sanken zuletzt um 1/32 Punkt auf 100 2/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,59 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 3/32 Punkte auf 100 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,96 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 7/32 Punkte auf 102 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,39 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren fielen um 6/32 Punkte auf 107 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,15 Prozent./ajx/men

(AWP)