US-Anleihen: Schwächer zu Handelsbeginn

Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Donnerstag gefallen. In allen Laufzeitbereichen legten die Renditen im frühen Handel zu.
09.02.2017 15:21

Experten verwiesen auf Gewinnmitnahmen nach den zuletzt deutlichen Kursgewinnen. Anleihen hatten zuletzt von der gestiegenen politischen Unsicherheit profitiert. Die Politik des US-Präsidenten Donald Trump gilt als wenig berechenbar. Etwas belastet wurden die US-Anleihen auch durch die in der vergangenen Woche überraschend gesunkenen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe.

Zweijährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,161 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben um 4/32 Punkte auf 100 6/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,834 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 12/32 Punkte auf 99 Punkte. Sie rentierten mit 2,363 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben um 26/32 Punkte auf 97 23/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,990 Prozent./jsl/jkr/fbr

(AWP)