US-Anleihen: Schwächer zu Handelsbeginn

Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Freitag gefallen. In allen Laufzeitbereichen stiegen die Renditen.
10.02.2017 15:25

Die positiv erwartete Eröffnung an den Aktienmärkten laste etwas auf den Festverzinslichen, sagten Händler. Jüngste Aussagen von US-Präsident Donald Trump hätten für Zuversicht gesorgt. "Wir werden in den nächsten zwei bis drei Wochen phänomenales zum Thema Steuern ankündigen", sagte Trump am Donnerstag. Im Wahlkampf hatte er weitreichende Steuersenkungen versprochen. Zudem waren die Einfuhrpreise in den USA im Januar im Jahresvergleich so stark gestiegen wie seit Februar 2012 nicht mehr.

Zweijährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,194 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben um 4/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,892 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 7/32 Punkte auf 98 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,422 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben um 21/32 Punkte auf 99 10/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,033 Prozent./jsl/jkr/he

(AWP)