US-Anleihen: Sichere Häfen wegen Nordkorea-Krise gesucht

US-Staatsanleihen haben am Mittwoch von ihrem Status als sicherer Hafen profitiert. In einem Umfeld hoher Risikoscheu fragten Marktteilnehmer verstärkt sichere Anlagehäfen nach. Auslöser war die verbale Eskalation der Krise zwischen den USA und Nordkorea wegen dessen militärischen Atomprogramms. An den amerikanischen Börsenplätzen wird wegen der Verunsicherung ein schwacher Handelsstart erwartet.
09.08.2017 15:07

Zweijährige Anleihen stiegen um 2/32 Punkte auf 100 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,32 Prozent. Fünfjährigen Papiere erhöhten sich um 6/32 Punkte auf 100 15/32 Punkte. Sie rentierten bei 1,77 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gewannen 12/32 Punkte auf 101 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,21 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren legten um 30/32 Punkte auf 104 3/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,80 Prozent./bgf/jkr/fbr

(AWP)