US-Anleihen starten etwas schwächer

NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag mit leichten Kursverlusten in den längeren Laufzeiten in den Handel gestartet. In der vergangenen Woche war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend etwas gesunken. Eine unerwartet starke Eintrübung des Geschäftsklimas in der Region von Philadelphia konnte den Kursen am US-Rentenmarkt keinen stärkeren Auftrieb geben. Im weiteren Handelsverlauf könnten noch Stimmungsdaten und Kennzahlen vom US-Immobilienmarkt für Impulse sorgen.
21.07.2016 15:00

Zweijährige Anleihen hielten sich unverändert bei 99 26/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,71 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen weiter bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,13 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 100 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,59 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren sanken um 12/32 Punkte auf 103 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,31 Prozent./jkr/jha/

(AWP)