US-Anleihen starten etwas schwächer

NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag schwächer in den Handel gestartet. Ein überraschend starker Anstieg der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe konnte den Kursen keinen Auftrieb geben. Händler sprachen von einem impulsarmen Handel. Die US-Notenbank Fed hatte am Vorabend keine Hinweise auf den Zeitpunkt der nächsten Zinserhöhung geliefert. Im weiteren Handelsverlauf stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, die für neue Impulse am amerikanischen Rentenmarkt sorgen könnten.
28.07.2016 15:06

Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,73 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 3/32 Punkte auf 100 2/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,11 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sanken 8/32 Punkte auf 100 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,53 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben um 23/32 Punkte nach auf 105 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,24 Prozent./jkr/jsl/stb

(AWP)