US-Anleihen starten mit Kursverlusten

US-Staatsanleihen sind am Dienstag schwächer in den Handel gestartet. In allem Laufzeiten legten die Renditen zu. Eine freundliche Stimmung an den Aktienmärkten belastet die Festverzinslichen. An der New Yorker Börse werden zum Handelsauftakt Kursgewinne erwartet.
25.07.2017 14:54

Insgesamt gab es zum Auftakt keine nennenswerte Impulse für den Handel. Erst im weiteren Tagesverlauf könnten Daten vom amerikanischen Immobilienmarkt und zur Stimmung der US-Verbraucher für Bewegung sorgen.

Zweijährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,38 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 5/32 Punkte auf 99 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,85 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere sanken um 10/32 Punkte auf 100 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,29 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben um 29/32 Punkte auf 102 15/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,87 Prozent./jkr/bgf/stb

(AWP)