US-Anleihen starten mit Verlusten

US-Staatsanleihen sind am Mittwoch mit Kursverlusten in den Handel gegangen. Händler erklärten dies zum einen mit der freundlichen Stimmung an den Aktienmärkten. Die Nachfrage nach als sicher empfundenen Wertpapieren war deshalb geringer. Zum anderen wurde auf solide Konjunkturdaten verwiesen. Auftragsdaten aus der Industrie waren zum Handelsstart besser als erwartet ausgefallen. Im weiteren Verlauf werden darüber hinaus Zahlen vom Immobilienmarkt erwartet.
13.03.2019 14:52

Zweijährige Anleihen verharrten auf 100 2/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,46 Prozent. Fünfjährige Papiere sanken um 1/32 Punkte auf 99 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,42 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 3/32 Punkte auf 100 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,61 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gingen um 8/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte zurück. Sie rentierten mit 3,0 Prozent./bgf/jkr/jha/

(AWP)