US-Anleihen starten schwächer

NEW YORK (awp international) - US-amerikanische Staatsanleihen sind am Donnerstag mit Kursverlusten in den Handel gestartet. Obwohl die britische Notenbank den Leitzins nicht wie erwartet gesenkt hatte, sorgte eine stärkere Risikobereitschaft der Anleger für Kauflaune an den Aktienmärkten und für Verkaufsdruck bei sicheren US-Anleihen. Eine überraschende Stagnation bei den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe und ein stärker als erwartet ausgefallener Anstieg der Erzeugerpreise haben den Rentenmarkt kaum bewegen können.
14.07.2016 15:10

Zweijährige Anleihen fielen um 1/32 Punkt auf 99 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,69 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 7/32 Punkte auf 100 2/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,11 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sanken um 19/32 Punkte auf 100 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,54 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben um einen ganzen und 20/32 Punkte auf 105 16/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,24 Prozent./jkr/tos/stb

(AWP)