US-Anleihen starten überwiegend etwas schwächer

US-Staatsanleihen sind am Freitag überwiegend mit leichten Kursverlusten in den Handel gegangen. Die Teuerung, gemessen an dem von der US-Notenbank Fed bevorzugten Inflationsmass PCE, zog im Februar wie erwartet an. Im Jahresvergleich stieg das Preisniveau um 2,1 Prozent - nach einem Anstieg von 1,9 Prozent im Vormonat. Volkswirte hatte diese Entwicklung erwartet. Damit erreichte die US-Notenbank erstmals seit dem Jahr 2012 ihr Inflationsziel. Im weiteren Handelsverlauf wird noch das Konsumklima der Universität von Michigan erwartet.
31.03.2017 15:36

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 29/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,29 Prozent. Fünfjährige Papiere verloren 1/32 Punkte auf 99 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,96 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 98 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,41 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben 7/32 Punkte auf 99 3/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,047 Prozent./jsl/jkr/tos

(AWP)