US-Anleihen starten uneinheitlich

NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen sind am Freitag uneinheitlich in den Handel gegangen. In den kurzen Laufzeiten gab es leichte Kursverluste, lange Laufzeiten verbuchten dagegen kleine Aufschläge. Ein überraschend starker Anstieg der US-Verbraucherpreise im August konnte die Kurse zum Auftakt nicht nennenswert bewegen. Die Inflationsrate stieg auf 1,1 Prozent, während der Markt nur 1,0 Prozent erwartet hatte. Im weiteren Tagesverlauf stehen keine weiteren Konjunkturdaten auf dem Programm, die für neue Impulse sorgen könnten.
16.09.2016 14:46

Zweijährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 100 Punkte. Sie rentierten mit 0,75 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken ebenfalls um 1/32 Punkte auf 99 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,19 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere lagen unverändert bei 98 8/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,69 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gewannen dagegen 7/32 Punkte auf 95 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,45 Prozent./jkr/bgf/fbr

(AWP)