US-Anleihen: Überwiegend Gewinne nach Fed-Leitzinsentscheidung

NEW YORK (awp international) - US-Staatsanleihen sind nach der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) am Mittwoch überwiegend ins Plus gedreht. Die Fed hatte ihren Leitzins unverändert gelassen und keine klaren Signale hinsichtlich eines Termins für eine Zinsanhebung gegeben.
15.06.2016 21:31

Für dieses Jahr prognostiziert die US-Notenbank weiterhin zwei Anhebungen. Für die kommenden beiden Jahre rechnen die Notenbanker aber mit einem langsameren Straffungstempo als zuletzt. Diese Aussicht erfreute die Anleger, da steigende Zinsen mit fallenden Anleihekursen einhergehen.

Zweijährige Anleihen legten um 2/32 Punkte auf 100 11/32 Punkten zu. Sie rentierten mit 0,686 Prozent. Fünfjährige Papiere stiegen um 6/32 Punkte auf 101 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,099 Prozent. Zehnjährige Anleihen gewannen 5/32 Punkte auf 100 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,596 Prozent. Richtungweisende dreissigjährige Anleihen fielen hingegen um 2/32 Punkte auf 101 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,426 Prozent./la/he

(AWP)