US-Anleihen: Überwiegend schwächer zu Handelsbeginn

NEW YORK (awp international) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Dienstag angesichts gestiegener Verbraucherpreise zu Handelsbeginn überwiegend unter Druck geraten. Die Renditen legten fast überall zu.
18.10.2016 15:30

Die Jahresinflationsrate in den USA war im September auf den höchsten Stand seit knapp zwei Jahren gestiegen. Die Rate war von 1,1 Prozent im Vormonat auf 1,5 Prozent geklettert. Allerdings war der Anstieg von Ökonomen so erwartet worden. Die Kerninflation, die Energie- und Lebensmittelpreise aussen vor lässt, war hingegen leicht zurückgegangen. Im weiteren Handelsverlauf werden noch Daten zum Wohnungsmarkt veröffentlicht.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 28/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,803 Prozent. Fünfjährige Papiere verloren 1/32 Punkte auf 99 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,261 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sanken um 5/32 Punkte auf 97 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,782 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren fielen um 13/32 Punkte auf 93 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,54 Prozent./jsl/bgf/he

(AWP)