US-Anleihen: Überwiegend Kursverluste zu Handelsbeginn

Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Montag im frühen Handel überwiegend gefallen. Robuste Konjunkturdaten aus China sorgten für Zuversicht und belasteten tendenziell die als sicher geltenden Staatsanleihen.
31.08.2020 14:54

Der chinesische staatliche Einkaufsmangerindex für den Dienstleistungssektor stieg auf den höchsten Stand seit Anfang 2018. Der Indikator für die Industrie fiel hingegen leicht, signalisiert aber ein wirtschaftliches Wachstum. In den USA werden am Montag keine Konjunkturdaten veröffentlicht.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,13 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,28 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen sanken um 4/32 Punkte auf 98 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,74 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren fielen um 10/32 Punkte auf 96 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,52 Prozent./jsl/jkr/mis

(AWP)