US-Anleihen: Uneinheitlich

Ohne klare Richtung haben sich die US-Anleihen am Mittwoch im Verlauf bewegt. In den langen Laufzeiten fielen die Kurse, während sie bei Kurzläufern stiegen. Am Dienstag hatten Bemerkungen von Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), für kräftigen Zinsauftrieb auch in den USA gesorgt. Diese Entwicklung setzte sich am Mittwoch in schwächerer Form fort. Draghi hatte sachte Hinweise für eine perspektivisch weniger lockere Geldpolitik gegeben.
28.06.2017 21:30

Zweijährige Anleihen legten um 1/32 auf 99 26/32 Punkte zu und rentierten mit 1,35 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 2/32 auf 99 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,81 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere verloren 3/32 Punkte auf 101 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,22 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren sanken um 14/32 Punkte auf 104 18/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,77 Prozent./bgf/edh/jha/

(AWP)