US-Anleihen verlieren leicht

Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch etwas schwächer in den Handel gestartet. Zum Auftakt wurden sie von besser als erwartet ausgefallenen Daten vom US-Immobilienmarkt belastet. Im Juni waren die Baubeginne und die Baugenehmigungen stärker als erwartet gestiegen. Im weiteren Handelsverlauf stehen keine zusätzlichen Konjunkturdaten auf dem Programm, die für neue Impulse sorgen könnten.
19.07.2017 14:49

Zweijährige Anleihen notierten unverändert bei 99 25/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,35 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 20/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,82 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Papiere sanken um 3/32 Punkte auf 100 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,27 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gaben um 6/32 Punkte auf 102 29/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,85 Prozent./jkr/tos/stb

(AWP)