US-Anleihen: Wenig Bewegung zum Start

NEW YORK (awp international) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Donnerstag zu Handelsbeginn stagniert. Neue Konjunkturdaten sendeten keine entscheidenden Impulse. Während die wöchentlichen Zahlen vom Arbeitsmarkt etwas besser als erwartet ausfielen, entsprach ein Stimmungsindikator aus der Industrie (Philly-Fed-Index) den Erwartungen und stieg leicht an.
18.08.2016 15:04

Am Mittwochabend waren die Renditen dagegen unter Druck geraten. Die Mitschrift zur jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank hatte keine eindeutigen Hinweise auf den Kurs der Federal Reserve erbracht. Vielmehr scheint die Stimmung im geldpolitischen Ausschuss uneinheitlich zu sein. Ob die Fed ihren Ende 2015 begonnenen Straffungskurs noch in diesem Jahr wieder aufnimmt, konnten Fachleute dem Protokoll nicht entnehmen.

Zweijährige Anleihen verharrten auf 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,72 Prozent. Fünfjährige Anleihen stagnierten auf 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,13 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen stiegen geringfügig um 1/32 Punkte auf 99 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,54 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren lagen unverändert auf 99 25/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,26 Prozent./bgf/jkr/stb

(AWP)