US-Anleihen wenig verändert

US-Staatsanleihen haben sich am Freitag nur wenig verändert. Ein unerwartet schwacher Anstieg der Beschäftigung in den USA sorgte zum Handelsauftakt nur zeitweise für Kursausschläge. Im November waren 155 000 neue Stellen entstanden. Analysten hatten im Mittel mit 198 000 neuen Jobs gerechnet. Die Arbeitslosenquote verharrte wie erwartet auf 3,7 Prozent.
07.12.2018 15:41

Im weiteren Handelsverlauf könnten noch Daten zur Konsumlaune in den USA für neue Impulse am US-Rentenmarkt sorgen.

Zweijährige Papiere verharrten auf 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,76 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen unverändert bei 100 18/32 Punkten. Ihre Rendite betrug 2,75 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Staatsanleihen verharrten auf 101 31/32 Punkten und rentierten mit 2,89 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren sanken hingegen um 7/32 Punkte auf 103 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,18 Prozent./jkr/tos/jha/

(AWP)