US-Anleihen wenig verändert

Die Kurse von US-Staatsanleihen haben sich am Freitag im frühen Handel nur vergleichsweise wenig bewegt. Im Handelsverlauf stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm und die Anleger hielten sich vor der ersten Rede von Donald Trump als neuer US-Präsident im Tagesverlauf eher zurück, hiess es von Marktbeobachtern.
20.01.2017 15:25

Im Verlauf der Woche hatten Aussagen der US-Notenbank-Vorsitzenden Janet Yellen zeitweise für deutlich steigende Renditen bei US-Anleihen gesorgt. Diese hatte am Mittwoch mehrere Zinsanhebungen im laufenden Jahr in Aussicht gestellt. Eine zweite Rede von Yellen in der Nacht zum Freitag hatte hingegen nur wenig Auswirkungen auf den Handel am amerikanischen Rentenmarkt gezeigt.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,22 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen ebenfalls unverändert bei 100 4/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,97 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere gaben um 2/32 Punkte auf 95 25/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,48 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren verloren 4/32 Punkte auf 96 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,05 Prozent./jkr/tos/he

(AWP)