Wdh/Aktien New York: Weitere Verluste - Boeing stabilisiert Dow

24.10.2018 16:46

NEW YORK (awp international) - Die Wall Street hat am Mittwoch wie schon am Vortag Verluste verzeichnet. Als Belastung erwiesen sich die überwiegend enttäuschenden Quartalsberichte mehrerer Unternehmen. Hoffnungen, dass der US-Aktienmarkt nach der deutlichen Eindämmung der zunächst heftigen Kursabschläge am Dienstag nun die Trendwende schaffen könnte, erwiesen sich damit erst einmal als verfrüht.

Am besten hielt sich zur Wochenmitte noch der US-Leitindex Dow Jones Industrial , der in der ersten Handelsstunde lediglich um 0,10 Prozent auf 25 165,23 Punkte nachgab. Ihn stützten die erfreuliche Geschäftszahlen des Flugzeugbauers Boeing , der sich damit positiv von den anderen Berichtsunternehmen abhob.

Die Chartexperten von Indexradar sahen indes im "ausbleibenden Kaufinteresse an der zuvor stets stabilisierenden 25 000er-Marke ein klares Schwächezeichen" für den Dow. Mittelfristig seien daher weitere Verkäufe zu befürchten, und "Luft nach unten ist genug", so die pessimistische Prognose.

Für die übrigen wichtigen US-Aktienindizes ging es am Mittwoch stärker bergab als für den Leitindex: Der marktbreite S&P 500 verlor 0,35 Prozent auf 2731,20 Punkte und der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 0,71 Prozent auf 7068,17 Zähler./gl/he

(AWP)