Aareal Bank hält Kurs - Starkes Neugeschäft in Nordamerika

Der Gewerbeimmobilienfinanzierer Aareal Bank sieht sich nach dem ersten Halbjahr auf Kurs zu seinen Jahreszielen. "Die Aareal Bank Gruppe liefert, was sie verspricht - strategisch und finanziell", erklärte Vorstandschef Hermann Merkens am Donnerstag in Wiesbaden. Das Geschäft in margenstarken Märkten wie Nordamerika sei wie geplant ausgebaut worden. Allerdings, darauf verwies die Aareal Bank, agiere sie weiterhin in einem "anspruchsvollen Markt- und Wettbewerbsumfeld".
10.08.2017 07:37

Im zweiten Quartal war der Gewinn wie von Analysten erwartet geschrumpft und zwar operativ von 120 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf nun 109 Millionen Euro. Unterm Strich fiel der Gewinn von 73 Millionen auf 62 Millionen Euro. Hintergrund ist der fortschreitende Abbau von Portfolien, die mit den beiden Zukäufen Westimmo und Corealcredit ins Unternehmen gekommen waren und nicht zum Kerngeschäft zählen.

2017 rechnet das im Index der mittelgrossen Werte MDax gelistete Unternehmen weiterhin mit einem Konzernbetriebsergebnis von 310 bis 350 Millionen Euro. Das Ergebnis je Aktie soll 2,85 bis 3,30 Euro erreichen. Die Aareal Bank hatte die Prognose im April angehoben, nachdem strittige Themen um den Kauf der Corealcredit gelöst wurden. Dadurch konnten Rückstellungen in Höhe von 50 Millionen Euro aufgelöst werden, die nun im zweiten Quartal verbucht wurden./das/zb

(AWP)