ABB erhält Aufträge für Busladestationen in Genf über 16 Mio USD

Zürich (awp) - Der Industriekonzern ABB hat in Genf zwei Aufträge erhalten. Diese kommen von den öffentlichen Verkehrsbetrieben von Genf sowie vom Busunternehmen Hess und belaufen sich auf insgesamt 16 Mio USD, wie ABB am Freitag mitteilt. Es sei der erste kommerzielle Auftrag für die 15 Sekunden Flash-Ladetechnologie, welche einen emissionsfreien Nahverkehr ohne Oberleitungen mit Elektrobussen ermögliche.
15.07.2016 11:11

cf/yr

(AWP)