ABB eröffnet Produktionsstätte für Hochspannungsprodukte in Indonesien

Der Industriekonzern ABB hat in Indonesien eine neue Fabrik eröffnet. In der Produktionsstätte in Tangerang, in der Nähe der Hauptstadt Jakarta, werden auf 1'300 Quadratmetern Produkte wie Umschalter, Unterbrecher oder verschiedene andere Produkte für den Hochspannungsbereich hergestellt, wie ABB am Mittwoch mitteilt. Indonesien weise als bevölkerungsmässig viertgrösstes Land der Welt eine der höchsten Wachstumsraten in Asien aus, was den Bedarf an Energie nach oben treibe.
04.10.2017 09:16

Der in Indonesien führende Energiekonzern PLN prognostiziere für die Jahre 2015 bis 2025 ein jährliches Wachstum des Energieverbrauchs von rund 8,5%. In diesem Zusammenhang habe die indonesische Regierung einen Plan vorgelegt, der die Stromproduktion zwischen 2015 und 2019 um 35'000 Megawatt erhöhen soll, so ABB zu den Beweggründen für den Ausbau.

cf/cp

(AWP)