ABB-GV: Vergütungsbericht für 2016 wird von über 40% der Aktionäre abgelehnt

(Ergänzt um Mitteilung von ABB) - Die Aktionäre des Industriekonzerns ABB haben an der Generalversammlung vom Donnerstag allen Anträgen des Verwaltungsrats zugestimmt. So wurde unter anderem Lars Förberg vom zweitgrössten Aktionär Cevian in den Verwaltungsrat gewählt, wie ABB am Donnerstag mitteilt.
13.04.2017 15:30

Der Vergütungsbericht für das Geschäftsjahr 2016 wurde allerdings in einer Konsultativabstimmung vergleichsweise knapp gutgeheissen. Lediglich 58% der Aktionäre hiessen den Bericht gut, während rund 41% dagegen gestimmt haben. Der Stimmrechtsberater ISS hatte im Vorfeld der GV für eine Ablehnung des Vergütungsberichts geworben.

Auch die Entlastung des Verwaltungsrats wurde mit einer stattlichen Anzahl von 43% Gegenstimmen nicht sehr deutlich angenommen.

An der GV waren 78% des stimmberechtigten Kapitals vertreten.

cf/rw

(AWP)