ABB schliesst den 2014 gestarteten Aktienrückkauf ab - Volumen von 3,5 Mrd USD

Zürich (awp) - Der Technologiekonzern ABB hat das im September 2014 angekündigte Aktienrückkaufprogramm abgeschlossen. Dabei wurden insgesamt 171,34 Mio Aktien für eine Gesamtsumme von 3,5 Mrd USD erworben. Das entspricht rund 7,4% des Aktienkapitals, wie ABB am Freitag in einer Medienmitteilung schreibt.
30.09.2016 07:37

Die Aktien wurden sowohl über den regulären Handel (24,7 Mio Stück, 494 Mio CHF) als auch über eine zweite Handelslinie (146,6 Mio Stück, 2,9 Mrd CHF) erworben. 100 Mio erworbene eigene Aktien wurden laut Beschluss der Generalversammlung per Juli vernichtet. Die Vernichtung der restlichen über die zweite Handelslinie erworbenen 46,6 Mio Aktien soll den Aktionären an der GV 2017 vorgeschlagen werden, wie es weiter heisst.

yr/ra

(AWP)