ABB-Übernahme von österreichischer B&R von EU-Kommission genehmigt

Die EU hat die Milliardenübernahme von ABB in Österreich genehmigt. Die Akquisition des Steuerungsherstellers Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik (B&R) durch den Schweizer Industriekonzern verursache keine Wettbewerbsbedenken, teilte die EU-Kommissiom am Dienstag mit.
04.07.2017 17:55

Es gebe nur beschränkte Überlappungen bei den Aktivitäten beider Unternehmen, hiess es in einem Communiqué. Und ihre Anteile an den relevanten Märkten seien moderat.

Mit der Übernahme der österreichischen Firma will ABB den Rückstand auf den grossen Rivalen Siemens verkürzen, der die Nummer eins in der Industrieautomation ist. Der Schweizer Konzern hatte die Übernahme im April angekündigt, ohne einen Kaufpreis zu nennen. Analysten schätzen, dass ABB 1 bis 2 Mrd USD auf den Tisch legt.

(AWP)