ABB will bei Trasfor rund 20 Arbeitsplätze abbauen

Trasfor, eine Tochtergesellschaft von ABB, will offenbar im Tessin rund 20 Arbeitsplätze abbauen. Eine entsprechende Meldung verbreitete am Wochenende das Tessiner Radio RSI. Ein ABB-Sprecher wollte die Informationen des Radios gegenüber AWP nicht kommentieren, bestätigte aber, dass sich das Unternehmen mit einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld konfrontiert sehe.
20.02.2017 12:45

Die 2011 von ABB übernommene Trasfor stellt Trockentransformatoren und Drosseln für Niederspannungs- und Mittelspannungsanwendungen her. 2010 erzielte das Unternehmen mit rund 380 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 130 Mio USD. Trasfor unterhält eine Fertigungsstätte in der Nähe von Lugano sowie zwei weitere Anlagen in Italien.

buc/al/cf/cp

(AWP)