Actelion erwirbt Lizenzoption für Vamorolone von ReveraGen

Allschwill/Rockville (awp) - Actelion erwirbt von dem privaten US-Unternehmen ReveraGen den Wirkstoff Vamorolone. Dabei handele es sich um einen neuen Wirkstoff zur Behandlung von Muskeldystrophie Duchenne (DMD), heisst es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag. Actelion erhält im Rahmen der Vereinbarung eine Exklusivoption zur Einlizensierung des Leitkandidaten von ReveraGen. Die Option könne in zwei verschiedenen Entwicklungsphasen des Wirkstoffs ausgeübt werden. Finanzielle Details wurden nicht genannt.
03.11.2016 07:15

Vamorolone habe das Potential, Muskelfunktion und Mobilität der Patienten länger aufrechtzuerhalten, ohne dabei einige der mit Glukokortikoid-Therapien assoziierten Nebenwirkungen zu zeigen, heisst es in der Mitteilung weiter.

ReveraGen BioPharma ist laut Mitteilung auf proprietäre therapeutische Produkte im Bereich der neuromuskulären und entzündlichen Krankheiten fokussiert.

Derzeit laufe eine Phase-IIa-Studie, in der die Sicherheit und Wirksamkeit von Vamorolone bei vier- bis siebenjährigen steroidnaiven Jungen mit Duchenne getestet werde. Diese Patienten wurden noch nicht mit Prednison oder Deflazacort behandelt. Das klinische DMD-Programm wird in Zusammenarbeit zwischen CINRG Group und Newcastle University (Kate Bushby und Michela Guglieri) entwickelt und durchgeführt. Ein Programm der Phase IIb sei in Planung.

hr/ra

(AWP)