Addex-Aktien springen nach Erhalt von Forschungsgeldern an

Die Aktien von Addex legen am Dienstagmorgen einen Kurssprung hin. Das in den roten Zahlen operierende Biotechunternehmen hat Forschungsgelder zur Entwicklung eines Produktkandidaten erhalten.
03.10.2017 11:11

Addex gewinnen gegen 11.10 Uhr 10,1% auf 2,18 CHF. Gehandelt ist bereits ein Mehrfaches des durchschnittlichen Tagesvolumens. Der Höhenflug muss aber vor dem Hintergrund einer seit Monaten anhaltenden Talfahrt gesehen werden. Nachdem im Januar 2017 positive Studienresultate zu einen anderen Produktkandidaten zu einem sprunghaften Anstieg auf über 2,40 CHF führten und im März sogar Kurse von über 2,50 CHF erreicht wurden, fiel der Titel zuletzt bis unter 2 CHF zurück.

Den Ansprung verdankt Addex dem Erhalt von Forschungsgeldern des nationalen Institut für Drogenmissbrauch (US National Institute on Drug Abuse). Die US-Behörde lässt dem Biotechunternehmen über 5,3 Mio USD für ADX1441 zukommen, wie aus einer Medienmitteilung vom Dienstag hervorgeht.

Das Geld soll für Studien am Menschen mit dem Produktkandidaten ADX71441 (GABA-B-Rezeptor PAM) zur Behandlung von Kokain-Abhängigkeit Verwendung finden. Starten dürfte das Programme laut Addex im ersten Halbjahr 2018. ADX71441 habe in einer Vielzahl von präklinischen Studien sehr ermutigende Ergebnisse zur Behandlung von Suchtmitteln wie etwa Kokain, Nikotin und Alkohol gezeigt.

sta/cp

(AWP)