Addex ernennt Roger Mills zum Chief Medical Officer

Zürich (awp) - Das Pharmaunternehmen Addex hat Roger Mills ab sofort zum Chief Medical Officer ernannt. Der "Biopharma-Branchenveteran" bekleide damit eine neu geschaffene Position, heisst es in einer Mitteilung vom Montag.
28.11.2016 07:54

Addex setzt offenbar grosse Hoffnungen in Mills. Seine Erfahrung sei "für Addex von unschätzbarem Wert" bei der Weiterentwicklung von Dipraglurant, lässt sich CEO Tim Dyer zitieren.

Für Dipraglurant hatte die Gesellschaft Anfang des Jahres von der FDA die sogenannte Orphan Drug Designation erhalten. Der Status gilt im Zusammenhang mit der Behandlung von Levodopa-induzierten Dyskinesien bei Parkinson (PD-LID). Noch im vierten Quartal 2016 soll bekanntlich eine Phase-IIa-Studie (Proof of Concept) mit dem Produktkandidaten starten.

Mills habe mehr als 25 Jahre Erfahrungen: Er sei bei Unternehmen tätig gewesen wie Acadia Pharmaceuticals, Pfizer, Gilead Sciences, Abbott Laboratories und Wellcome, so Addex weiter.

Als Executive Vice President sowie Development und Chief Medical Officer beim US-Unternehmen Acadia Pharmaceuticals habe er die bislang weltweit grösste Phase-III-Studie zur Behandlung von Psychosen in Verbindung mit der Parkinson-Krankheit erfolgreich verantwortet. Und das Acadia-Medikament Nuplazid sei seither die bislang einzige von der US-Gesundheitsbehörde FDA zugelassene Behandlungsmethode für diese Indikation.

ys/tp

(AWP)