Addex präsentiert neue Studienergebnisse für Wirkstoffe im Fruchtbarkeitszyklus

Genf (awp) - Das Pharmaunternehmen Addex hat neue wissenschaftliche Daten zu seinen Wirkstoffen ADX68692 und ADX68693 vorgestellt, die Erkenntnisse bei deren Rolle im weiblichen Fruchtbarkeitszyklus bringen sollen. Die Daten zeigen laut Mitteilung vom Dienstag, wie vielseitig die Rolle der allosterischen Modulatoren - auf die Addex spezialisiert ist - mit der Aktivierung oder Blockierung bestimmter intrazellulärer Signale sein können.
20.09.2016 08:40

Gemäss der Studie der Universität im französischen Tours sind die Wirkstoffe Antagonisten der Hormonrezeptoren FSHR wie auch LH/CGR, die eine Rolle in bestimmten Stadien des Fruchtbarkeitszyklus spielen. Addex sei zwar auf die Weiterentwicklung des eigenen klinischen Portfolios fokussiert, die neuen Daten zeigten aber sehr gut, wie das Unternehmen in seinen vorklinischen Programmen durch die Zusammenarbeit mit akademischen Institutionen profitiere, so Addex.

tp/uh

(AWP)