Adecco baut mit Übernahme Bereich in USA juristische Dienstleistungen aus

(Ergänzt mit Analysteneinschätzung und Aktienkurs)
04.10.2016 09:54

Zürich (awp) - Der Personalvermittungs-Konzern Adecco übernimmt in den USA das im Bereich von juristischen Dienstleistungen tätige Unternehmen D4. Das Unternehmen wird mit der US-Tochtergesellschaft "Special Counsel" zusammengelegt, einem der grössten Personalvermittler für juristisches Personal in den USA. Zu den finanziellen Bedingungen der Übernahme wurden keine Angaben gemacht.

D4 ist ein führendes Unternehmen im Bereich der "eDiscovery"-Lösungen, und erzielt laut der Mitteilung jährliche Umsätze von rund 30 Mio USD, wie Adecco in einer Mitteilung vom Dienstag schreibt. "eDiscovery"-Dienstleistungen umfassen die Identifizierung, Sammlung und Erzeugung von elektronisch gespeicherten Informationen, die in juristische Verfahren verwendet werden. Der Bedarf der Fachwelt nach solchen "eDiscovery"-Lösungen steige stetig an, so Adecco.

Laut Adecco ist D4 seit der Gründung des Unternehmen vor rund 20 Jahren ein "Pionier" in diesem Bereich. Mit dem Zusammenschluss von D4 und Special Counsel will man die eDiscovery-Lösungen sowie die Vermittlung von Fachpersonal sowohl in den USA wie auch international anbieten.

Von den Analysten wird die Übernahme mit Verweis des geringen Einflusses auf den Gruppenumsatz als kleine "Ergänzungsakquisition" bezeichnet. Für das Geschäft im juristischen Bereich, wo Special Counsel eine führende Stellung hat, sei sie allerdings von strategischer Bedeutung, meinen die Analysten von BaaderHelvea. Der Kauf stehe im Einklang mit der Strategie der Diversifizierung der professionellen Personalvermittlung, meint auch Vontobel.

Am Dienstagvormittag legen die Adecco-Aktien im frühen Handel mit einem Anstieg um 1,7% auf 55,60 CHF deutlich zu. Im insgesamt klar steigenden SMI (+0,6%) gehören zyklische Werte neben Bankentiteln zu den stärksten Werten.

tp/cp

(AWP)