Adecco erzielt organisches Wachstum von 6% im Q4 - Dividende 2,40 CFH

Adecco ist im vierten Quartal 2016 schneller gewachsen als im Vorquartal. Und auch der Start ins neue Jahr ist einigermassen gelungen. Die Dividende soll unverändert 2,40 CHF betragen, dafür hat der Konzern einen neuen Aktienrückkauf angekündigt.
02.03.2017 07:21

Zwischen Oktober und Dezember erzielte der weltgrösste Personalvermittler ein um Arbeitstage bereinigtes organisches Wachstum von 6% (nicht bereinigt +5%), wie er am Donnerstag mitteilte. Im dritten Quartal waren es bereinigt lediglich +4% gewesen. Adecco ist damit auch über den Erwartungen gewachsen, hatten Analysten im Vorfeld (AWP-Konsens) doch mit einem Wert von lediglich gut 4% gerechnet.

Der Umsatz in der Berichtswährung Euro nahm um 3% auf 5,87 Mrd EUR zu. Der Bruttogewinn stieg um 1% auf 1,11 Mrd EUR, die entsprechende Marge sank dagegen um 40 Basispunkte auf 18,8%. Der EBITA (ohne Einmaleffekte) sank um 3% auf 300 Mio EUR mit einer Marge von 5,1%, auf berichteter Basis waren es 292 Mio EUR (+12%). Auf Stufe Reingewinn wurde ein Wert von 216 Mio EUR nach 184 Mio im Vorjahr erreicht.

Im Gesamtjahr 2016 resultierte derweil ein organisches Wachstum von 4% bei einer adjustierten EBITA-Marge von 5,0%. Der Reingewinn lag bei 723 Mio EUR, nachdem im Vorjahr wegen Goodwillabschreibers lediglich 8 Mio resultiert hatten. Die Dividende soll trotzdem nicht erhöht werden und beträgt erneut 2,40 CHF pro Aktie. Mit der Publikation der Quartalszahlen kündigte Adecco dafür ein Aktienrückkaufprogramm im Umfang von bis zu 300 Mio EUR an.

"SOLIDE PERFORMANCE"

CEO Alain Dehaze spricht in der Mitteilung von einer "soliden Performance" sowohl im vierten Quartal wie auch im Gesamtjahr 2016. So habe man etwa das relative Wachstum im Vergleich zur Konkurrenz verbessert, die führende Position bei der EBITA-Marge behalten und einen guten Cashflow generiert.

Mit den vorgelegten Zahlen hat Adecco die Schätzungen von Analysten (AWP-Konsens) in der Tendenz übertroffen, vor allem beim organischen Wachstum und beim Reinewinn. Die Experten hatten im Schnitt (AWP-Konsens) mit einem Umsatz von 5,81 Mrd, einem EBITA von 298 Mio und einem Reingewinn von 181 Mio EUR gerechnet. Die Dividende wurde etwas unter 2,40 CHF geschätzt.

Mit Blick auf das laufende Jahr hält Adecco fest, dass sich das positive Momentum aus dem vierten Quartal im Januar und Februar fortgesetzt hat. Die beiden Monate hätten ein organisches und um Arbeitstage bereinigtes Wachstum von 4 bis 5% verzeichnet, dies verglichen mit 6% im Schlussquartal 2016. Der globale wirtschaftliche Ausblick bleibe indes von Unsicherheiten geprägt. Adecco werde auf Veränderungen in den Marktgegebenheiten reagieren, die Preisdisziplin hoch halten und die Kosten weiter eng kontrollieren.

uh/gab

(AWP)