Adecco mit deutlich höherem Gewinn im Q1 - Positives Momentum hält an

Adecco ist im ersten Quartal 2017 weiter gut gewachsen. Zwischen Januar und März erzielte der weltgrösste Personalvermittler ein um Arbeitstage bereinigtes organisches Wachstum von 6% (nicht bereinigt 7%), wie er am Dienstag mitteilte. Im vierten Quartal waren es 6% (5%) gewesen.
09.05.2017 07:28

Adecco ist damit über den Erwartungen gewachsen, hatten Analysten im Vorfeld (AWP-Konsens) doch mit einem (nicht bereinigten) Wert von 5,9% gerechnet.

Der Umsatz in der Berichtswährung Euro nahm derweil um 7% auf 5,73 Mrd EUR zu. Der Bruttogewinn stieg ebenfalls um 7% auf 1,08 Mrd EUR, die entsprechende Marge sank dagegen leicht um 20 Basispunkte auf 18,8%. Der EBITA (ohne Einmaleffekte) erhöhte sich um 20% auf 273 Mio EUR mit einer Marge von 4,8%, auf berichteter Basis waren es 270 Mio EUR (+19%). Auf Stufe Reingewinn wurde ein 22% höherer Wert von 176 Mio EUR erreicht.

Auch mit diesen Zahlen hat Adecco die Schätzungen der Analysten (AWP-Konsens) übertroffen. Die Experten hatten im Schnitt (AWP-Konsens) mit einem Umsatz von 5,66 Mrd, einem EBITA von 251 Mio und einem Reingewinn von 164 Mio EUR gerechnet.

"Im ersten Quartal haben sich alle Regionen positiv entwickelt und zum Umsatzwachstum beigetragen", lässt sich CEO Alain Dehaze in der Mitteilung zitieren. Im grössten Markt Frankreich wuchs Adecco organisch (und arbeitstagsbereinigt) um 8%. Noch höheres Wachstum wurde einzig in Italien (+26%) erzielt.

Mit Blick auf den weiteren Ausblick hält Adecco fest, dass das positive Momentum im März und April angehalten habe. Das um Arbeitstage bereinigte organische Wachstum lag in diesen beiden Monaten bei 5-6% nach je 6% im gesamten ersten Quartal 2017 bzw. im vierten Quartal 2016. Der globale wirtschaftliche Ausblick bleibe derweil unsicher. Man werde aber auf Veränderungen in den Marktgegebenheiten reagieren und die Preisdisziplin und die Kostenkontrolle hochhalten.

Dieser Ausblick entspricht mehr oder weniger wörtlich demjenigen vom März bei der Bekanntgabe der Q4-Zahlen. Die Mittelfristziele zu Wachstum, EBITA-Marge und Cash-Konversion werden wie bereits damals in der Mitteilung nicht erwähnt.

Um weiter zu wachsen, ergänzt Adecco die digitale Strategie mit dem neuen Produkt Adia, wie es weiter heisst. Es handle sich dabei um eine Portal für das KMU-Segment.

rw/uh

(AWP)